40.000
Aus unserem Archiv
Frankfurt/Main

Steinmeier fordert von Wulff Verzicht auf Dienstwagen und Büro

dpa

SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat Ex-Bundespräsident Christian Wulff aufgefordert, auf den Dienstwagen und sein staatlich finanziertes Büro zu verzichten. Die Umstände des Rücktritts legten es nahe, sich hier zu bescheiden, sagte Steinmeier der «Frankfurter Rundschau». Er drohte mit einer Ablehnung dieser Privilegien im Bundestag: Bestehe Wulff auf der vollen Amtsausstattung, sei die Zustimmung des Haushaltsausschusses nicht gesichert. Außenminister Guido Westerwelle stört die anhaltende Kritik der Opposition an Wulff. Wenn jemand auf dem Boden liege, trete man nicht noch nach, sagte er der «Passauer Neuen Presse».

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

16°C - 31°C
Donnerstag

17°C - 29°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

11°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Celina de Cuveland

0157/86301747

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!