Archivierter Artikel vom 13.02.2013, 06:30 Uhr

Steinmeier bescheinigt Obama anspruchsvolle Agenda

Washington (dpa). SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat US-Präsident Barack Obama nach dessen Rede an die Nation eine anspruchsvolle Reformagenda bescheinigt. Es gebe in Verbindung mit den neu entdeckten Gas- und Ölvorkommen eine Re-Industrialisierung, sagte Steinmeier in Washington mit Blick auf die stark gesunkenen US-Energiepreise. Obama versuche aber, den Wohlstand gerechter zu verteilen, etwa mit seinem Vorstoß für eine bessere frühkindliche Bildung und einen Mindestlohn von 9 US-Dollar. Das sei schon eine anspruchsvolle Reformagenda, sagte der frühere Bundesaußenminister.