Bonn

Steinbach knüpft Verzicht an Bedingungen

Die Vertriebenen-Präsidentin Erika Steinbach will den Dauerstreit um die Besetzung des Stiftungsrates beenden. Sie will persönlich auf einen Sitz verzichten sofern konkrete Bedingungen erfüllt werden. So solle unter anderem die Zahl der Vertriebenen- Vertreter im Beirat der Stiftung «Flucht, Vertreibung und Versöhnung» erhöht werden, forderte Steinbach in einer Erklärung des Bundes der Vertriebenen. Während aus der Union Zustimmung zum Vorstoß kam, reagierte der Koalitionspartner FDP zurückhaltend.