Berlin

Steinbach für polnischen Historiker in Stiftung

Die Präsidentin des Bundes der Vertriebenen, Erika Steinbach, wünscht sich eine polnische Beteiligung an der Stiftung «Flucht, Vertreibung, Versöhnung». Es sei hilfreich, wenn nach dem Rückzug von Herrn Szarota auch wieder ein polnischer Historiker beratend zur Seite stünde, sagte Steinbach der «Bild am Sonntag». Szarota hatte den Beirat verlassen, weil er den Eindruck hatte, dass für die Stiftung nicht die Versöhnung mit Polen im Vordergrund steht.