Archivierter Artikel vom 04.06.2011, 15:32 Uhr

Steffen Freistil-Meisterin, aber keine WM-Norm

Berlin (dpa). Doppel-Weltmeisterin Britta Steffen muss auf ihr WM-Ticket noch warten. Bei den deutschen Schwimm-Meisterschaften in ihrer Heimatstadt Berlin verpasste die 27-Jährige als Siegerin über 100 Meter Freistil in 54,14 Sekunden um 6/100 die WM-Norm.

Gewonnen
Britta Steffen gewann über 100 Meter Freistil.
Foto: DPA

«Ich muss noch ein bisschen üben. Mir fehlt noch ein bisschen die Ruhe», sagte Steffen, die am Sonntag über 50 Meter Brust eine weitere Chance zur Normerfüllung für die WM im Juli in Shanghai hat. Im vergangenen Jahr hatte sie wegen diverser Verletzungen und Krankheiten pausiert.