Archivierter Artikel vom 21.10.2010, 13:18 Uhr

Stauden und Moos für das Grab im Winter

Königswinter (dpa/tmn) – Winterfeste Stauden wie Fetthenne oder Günsel eignen sich gut für eine Grabbepflanzung in der kalten Jahreszeit. Vorher sollten Laub und Pflanzenreste aufgesammelt werden, rät der Verein für Bestattungskultur «Aeternitas» in Königswinter.

Das Grab mit Fichten- oder Tannenzweigen abzudecken, sei nur in strengen Wintern nötig. Mit Zweigen, Zapfen und Moos ließen sich Gräber aber schön schmücken. Grablichter sollten befestigt werden, um sie vor Diebstahl zu schützen. Ist strenger Frost angekündigt, sollten Vasen und Schalen vom Grab entfernt werden – sie könnten kaputt gehen.