Starterlaubnis für die Luftwaffen: UN-Flugverbot über Libyen

New York (dpa). Jetzt ist das Militär am Zug: Die Vereinten Nationen haben den Weg frei gemacht für ein militärisches Vorgehen gegen Libyen. Nach einer in New York vom Sicherheitsrat verabschiedeten Resolution gibt es nicht nur ein Flugverbot über dem nordafrikanischen Land, um die Zivilisten vor der Luftwaffe von Muammar al-Gaddafi zu schützen. Erlaubt ist militärisch fast alles – bis auf Bodentruppen. Westliche Diplomaten wollen Luftschläge unmittelbar nach der Abstimmung, also noch in der Nacht nicht ausschließen. Deutschland enthielt sich in der Abstimmung.