Washington(dpa)

Start-Abrüstungsvertrag fast unter Dach und Fach

Washington(dpa). Ein Telefonat zwischen US-Präsident Barack Obama und Kremlchef Dmitri Medwedew soll letzte Hürden für den neuen atomaren Abrüstungsvertrag zwischen beiden Ländern beseitigen. Das Gespräch soll in den nächsten Tagen statt finden. Nach Angaben aus beiden Ländern ist das Abkommen fast perfekt. Nach langem Stillstand sei nun vereinbart worden, die Zahl der nuklearen Sprengköpfe von 2200 auf je 1550 zu reduzieren und die der Trägersysteme auf jeweils 800 zu halbieren. Das berichtet die Zeitung «New York Times».