40.000
  • Startseite
  • » Starkes DEB-Team besiegt Norwegen erneut klar
  • Aus unserem Archiv
    Dresden

    Starkes DEB-Team besiegt Norwegen erneut klar

    Zweiter WM-Test, zweiter klarer Sieg: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat erneut gegen Norwegen überzeugt und mit dem 8:2 (3:2, 3:0, 2:0) in Dresden weiter Selbstvertrauen getankt. Zum Start der Vorbereitung hatte die DEB- Auswahl am Freitag 3:0 in Crimmitschau gewonnen.

    Freude
    Deutschlands Spieler jubeln über den Treffer zum 7:2 durch Osterloh (l).

    «Ich glaube, dass das Ergebnis nicht genau das Kräfteverhältnis zwischen beiden Nationen darstellt», sagte Bundestrainer Uwe Krupp allerdings und fügte hinzu: «Es gibt viele gute Ansätze, aber keinen Grund zur Euphorie.» Marcel Müller (5.) und die ersten beiden Länderspieltore von Verteidiger Constantin Braun (12./19.) sorgten für die deutsche 3:2- Führung nach dem ersten Drittel. Norwegen, das als Weltranglisten-Elfter einen Platz vor Deutschland steht, hatte durch Robin Dahlström (5.) und Kristian Forsberg (9.) kurzzeitig 2:1 geführt.

    Führung
    Der Deutsche Marcel Müller (M) trifft gegen Norwegens Torhüter Smith zum 1:0.

    Alexander Barta (21.) und Routinier Daniel Kreutzer (24.) mit seinem 35. Länderspieltor bauten den Vorsprung im Mittelabschnitt sofort aus. Patrick Hager (33.) machte danach schon alles klar. Im Schlussdrittel trafen noch Sebastian Osterloh (48.) und Marcus Kink (58.).

    Angespannt
    Bundestrainer Uwe Krupp schaut konzentriert in Richtung Anzeigetafel.

    In der kommenden Woche folgt ein Turnier gegen die Schweiz, Weißrussland und die Slowakei. Die WM-Generalprobe steigt am 4. Mai gegen Kanada, drei Tage später beginnt die Heim-Weltmeisterschaft in Gelsenkirchen mit dem Spiel gegen den Olympia-Zweiten USA.

    Umkämpft
    Norwegens Bonsaksen (l) und der Deutsche Kreutzer im Zweikampf.

    Die Mannschaft von Bundestrainer Uwe Krupp erwischte zwar einen tollen Start, als Marcel Müller Wolfs Rückpass über die Linie drückte. Nur 25 Sekunden später durfte Dahlström gegen Patrick Ehelechner einschießen, der anstelle von Dimitri Kotschnew im Tor stand. Nach dem 1:2 in Unterzahl traf Braun mit zwei Schlagschüssen. Der Verteidiger der Eisbären Berlin kann auch Stürmer spielen und ist nicht zuletzt wegen seiner Vielseitigkeit ein WM-Kandidat. Kapitän Sven Felski hätte in Unterzahl schon das 3:2 erzielen können (18.).

    Pariert
    Deutschlands Felski (r) scheitert an Norwegens Torhüter Ruben Smith.

    Ab dem zweiten Drittel waren die Gastgeber ähnlich überlegen wie am Freitag und verdienten sich mit viel Druck und guter Defensive den deutlichen Erfolg. Schlenzer von Barta und Hager in den Winkel und Kreutzers energischer Einsatz beim Nachstochern brachten die frühzeitige Entscheidung und sorgten für tolle Stimmung vor den 3087 Zuschauern in der Eis-Arena. Verteidiger Osterloh gelang in Überzahl sogar noch sein zweites Länderspieltor.

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!