Archivierter Artikel vom 20.02.2017, 22:32 Uhr
New Orleans

Tauschgeschäft

Starcenter DeMarcus Cousins wechselt nach New Orleans

Der Wechsel von Basketball-Star DeMarcus Cousins in der nordamerikanischen Profiliga NBA ist perfekt. Der Center verlässt die Sacramento Kings und spielt ab sofort für die New Orleans Pelicans, wie beide Vereine mitteilten.

DeMarcus Cousins
DeMarcus Cousins wechselt von den Sacramento Kings zu den New Orleans Pelicans.
Foto: Sam Mooy – dpa

Mit dem 2,11 Meter großen Cousins, der im Schnitt bisher 27,7 Punkte pro Partie erzielte, wechselt auch der Israeli Omri Casspi drei Tage vor Ende der Wechselfrist zu den Pelicans. Sacramento erhält im Gegenzug Tyreke Evans, Langston Galloway, Rookie Buddy Hield sowie mehrere Draftpicks.

Cousins soll in New Orleans ein neues starkes Duo mit Anthony Davis bilden, der beim Allstar-Game der NBA in der Nacht zum Montag mit 52 Punkten für einen Rekord sorgte und zum wertvollsten Spieler der Partie gewählt wurde. Derzeit befinden sich die Pelicans, die als klarer Sieger des Deals um Center Cousins gelten, im Westen nicht einmal auf einem Playoff-Platz.

NBA-Mitteilung zu Trade

ESPN-Bericht zu Cousins-Trade

NBA-Tabelle

Informationen zu DeMarcus Cousins

Informationen zu Anthony Davis