Stahl-Tarifverhandlungen fortgesetzt

Gelsenkirchen (dpa). In Gelsenkirchen hat die zweite Runde der Tarifverhandlungen für rund 85 000 Stahlkocher in Nordwestdeutschland begonnen. Die IG Metall fordert deutliche Einkommenserhöhungen von sechs Prozent. Es sei noch offen, ob die Arbeitgeber ein erstes Angebot vorlegen würden, sagte ein IG Metall-Sprecher. In der ersten Runde Anfang vergangener Woche hatten die Verhandlungspartner lediglich ihre unterschiedlichen Positionen ausgetauscht.