Archivierter Artikel vom 05.05.2010, 20:00 Uhr
New Orleans

Stahlkuppel auf dem Weg zu Bohrloch

Im Kampf gegen die Umweltkatastrophe im Golf von Mexiko ist eine beispiellose Aktion angelaufen, das ausströmende Öl in den Griff zu bekommen: Im Bundesstaat Louisiana brach ein Schiff mit einer 113 Tonnen schweren Stahlkuppel auf, die in den nächsten Tagen in 1500 Metern Tiefe über das sprudelnde Bohrloch gestülpt werden soll. Der BP-Konzern will das darin aufgefangene Öl dann auf ein Bohrschiff leiten. Das Unternehmen hofft, dass das komplizierte System innerhalb von sechs Tagen einsatzbereit ist.