40.000
Aus unserem Archiv
Warschau

Staatstrauer in Polen nach Zugunglück

dpa

Der polnische Präsident Bronislaw Komorowski hat für morgen und Dienstag Staatstrauer angeordnet. Im Gedenken an die mindestens 16 Todesopfer des Zugunglücks werden an diesen beiden Tagen alle Fahnen an öffentlichen Gebäuden auf halbmast gesetzt. Außerdem sollen Konzerte und andere Unterhaltungsveranstaltungen abgesagt werden. Das teilte das Präsidentschaftsamt am Abend auf der Internetseite mit. Zwei Züge waren gestern auf einem Gleis in der Nähe der Stadt Zawiercie in Südpolen frontal ineinandergerast.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

1°C - 7°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!