Archivierter Artikel vom 19.05.2010, 14:28 Uhr
Hamburg

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Google

Die jüngste Datenpanne bei Google hat womöglich ein juristisches Nachspiel. Die Hamburger Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren gegen das Unternehmen ein. Google hatte am Wochenende eingeräumt, bei seinen Kamera-Fahrten für das umstrittene Internet-Programm Street View auch WLAN-Netze katalogisiert zu haben. Dabei hat das Unternehmen auch private Daten, die über ungesicherte Funknetze gesendet wurden, miterfasst und gespeichert.