40.000
Aus unserem Archiv
Duisburg

Staatsanwaltschaft: 20 Tote nach Loveparade-Katastrophe

dpa

Nach der Massenpanik bei der Loveparade in Duisburg ist die Zahl der Todesopfer auf 20 gestiegen. Das teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Duisburg mit. Eine Person, die sich bisher noch in Lebensgefahr befunden habe, sei im Krankenhaus gestorben. Der Sprecher bestätigte einen Bericht von Radio Duisburg und des ARD-«Brennpunkts». Nähere Angaben machte er nicht. Die Polizei gab inzwischen bekannt, dass es sich bei dem Opfer um eine 21-jährige Frau aus Duisburg handelt.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!