40.000
  • Startseite
  • » Spuren von Rechtsextremist Böhnhardt im Fall Peggy entdeckt
  • Aus unserem Archiv

    Spuren von Rechtsextremist Böhnhardt im Fall Peggy entdeckt

    Bayreuth (dpa) - Im Fall Peggy haben Ermittler eine spektakuläre Entdeckung gemacht: Auf einem Gegenstand am Fundort der Knochenreste des Mädchens hafteten Spuren des Rechtsextremisten Uwe Böhnhardt. Ob es eine direkte Verbindung zu dem Tod des Kindes gibt, ist aber noch unklar. Ebenso, ob es eine Verbindung zum NSU gibt. Böhnhardts Spuren befanden sich dem «Spiegel» zufolge auf einem Stück einer Decke. Der Bayerische Rundfunk berichtete, das Stück Stoff habe die Größe eines Fingernagels. Die damals neunjährige Peggy war im Mai 2001 verschwunden, erst jetzt im Sommer waren Skelettteile aufgetaucht.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    1°C - 5°C
    Sonntag

    3°C - 4°C
    Montag

    3°C - 7°C
    Dienstag

    3°C - 6°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!