Berlin

Sporteinstieg: Ältere sollten Belastungs-EKG machen

Ältere lassen sich vor dem Sporteinstieg am besten vom Arzt durchchecken, wenn sie bislang körperlich nicht sonderlich aktiv waren. So lassen sich Herzattacken vermeiden.

Vor dem Trainingsbeginn sei ein Belastungs-Elektrokardiogramm (EKG) für Männer ab einem Alter von 45 Jahren und für Frauen ab 55 ratsam, erläutert Prof. Herbert Löllgen von Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) in Berlin.

Herzattacken beim Sport sind Löllgen zufolge zwar selten, kommen aber durchaus vor. Zur sportmedizinischen Standarduntersuchung gehöre laut einer Leitlinie der Sportärzte auch ein EKG in Ruhe. Außerdem geht der Arzt die Vorgeschichte des Patienten durch und untersucht ihn körperlich.