40.000
Aus unserem Archiv
Leipzig

Sportausschuss tagt zum TV-Thema: IAAF in Leipzig

Der Sportausschuss des Deutschen Bundestages wird sich auf seiner Sitzung am 23. März mit der Sportberichterstattung in ARD und ZDF beschäftigen.

«Der Sportausschuss sieht sich auch als Vertreter des deutschen Sports in seiner gesamten Breite», sagte die Ausschussvorsitzende Dagmar Freitag der Nachrichtenagentur dpa. Anlass dafür, dass das Thema im Sportausschuss behandelt wird, ist der Verzicht von ARD/ZDF auf Live-Übertragungen von der Leichtathletik-WM im Sommer in Daegu (Südkorea).

«Leichtathletik könnte exemplarisch für andere Sportarten werden. Die Frage ist, wo liegt die Priorität der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten?», sagte die SPD-Politikern. «Sie haben den Auftrag umfassend zu berichten, dies gilt ebenso für die Sportberichterstattung.»

Auch der Leichtathletik-Weltverband IAAF schaltet sich in die Diskussion um den öffentlich-rechtlichen TV-Verzicht auf die WM ein. Bei den deutschen Hallen-Meisterschaften in Leipzig will die IAAF Stellung zu dem Thema beziehen. Für eine Pressekonferenz am 27. Februar wird eigens der stellvertretende IAAF-Generalsekretär Nick Davies aus Monte Carlo anreisen, um zusammen mit dem deutschen Councilmitglied Helmut Digel die Situation zu erklären.

Die Initiative der IAAF ist eine Reaktion auf die gescheiterten Verhandlungen zwischen Weltverband und ARD und ZDF über die Fernsehrechte an den Weltmeisterschaften in diesem Jahr und 2013 in Moskau. Anfang der Woche hatten die Kaderathleten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) in einem offenen Brief dagegen protestiert, dass die öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten erstmals seit 1983 die WM nicht übertragen wollen. ARD und ZDF begründen dies mit zu hohen Rechtegebühren. Die IAAF soll rund 15 Millionen Euro für die TV-Übertragungsrechte an die kommenden beiden Welttitelkämpfen gefordert haben.

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Mittwoch

9°C - 21°C
Donnerstag

6°C - 16°C
Freitag

9°C - 19°C
Samstag

9°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!