Archivierter Artikel vom 18.02.2010, 12:22 Uhr
Berlin

Splittingtarif für Lebenspartnerschaft beantragen

Für Partner in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft kann es sich unter Umständen steuerlich lohnen, den Splittingtarif für Verheiratete zu beantragen. Darauf weist der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine (BDL) in Berlin hin.

Zwar werde das Finanzamt wegen der geltenden Rechtslage dem Antrag nicht stattgeben. Allerdings kann dann unter Hinweis auf laufende Verfahren beim Bundesverfassungsgericht dagegen ein Einspruch eingelegt werden, erläutert der Verband (Az.: 2 BvR 909/06 und 2 BvR 288/07).

Grundsätzlich werden die Partner in eingetragenen Lebenspartnerschaften einzeln veranlagt, das Finanzamt wendet also den Grundtarif an. Der BDL empfiehlt, prüfen zu lassen, ob der Splittingtarif im Einzelfall günstiger wäre. Sollte das Bundesverfassungsgericht zu der Entscheidung kommen, dass der Splittingtarif auch für eingetragene Lebenspartnerschaften angewendet werden kann, sei durch den Einspruch beim Finanzamt sichergestellt, persönlich von einem solchen Richterspruch zu profitieren.