Berlin

Spitzentreffen im Kanzleramt beendet

Die Spitzen der schwarz-gelben Koalition haben ihr Gespräch im Kanzleramt beendet. FDP-Chef Guido Westerwelle sprach von einem «konstruktiven Verlauf». Man habe Fortschritte bei Bankenregulierung und Bankenverantwortung erreicht. Die drei Parteichefs Angela Merkel, Westerwelle und Horst Seehofer hatten vier Stunden lang zusammengesessen. Später waren die Fraktionsführungen von Union und FDP sowie Finanzminister Wolfgang Schäuble dazugekommen. Offiziell ging es um die Finanzkrise in Griechenland und die Regulierung des Finanzmarktes.