Archivierter Artikel vom 11.04.2011, 17:30 Uhr

Spitzenfunktionär von Annecy 2018 zurückgetreten

Paris (dpa). Die Probleme von Münchens europäischem Mitstreiter Annecy im Dreikampf um die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2018 reißen nicht ab. Der stellvertretende Bewerbungschef von Annecy 2018, Herve Madore, trat überraschend zurück.

Dies bestätigte Pressesprecherin Margo Sella, ohne die Gründe für Madores Ausscheiden zu nennen. Im Dezember hatte bereits der damalige Bewerbungschef der Franzosen, Edgar Grospiron, wegen Streitereien um den zu kleinen Etat der Kandidatur seinen Hut genommen. Der Buckelpisten-Olympiasieger von 1992 ist durch Geschäftsmann Charles Beigbeder ersetzt worden.

Am 6. Juli entscheidet die Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) im südafrikanischen Durban über den Gastgeber des olympischen Winterspektakels in sieben Jahren. Die südkoreanische Stadt Pyeongchang, die sich bereits zweimal vergeblich um Olympia bemüht hatte, gilt als Favorit.