Archivierter Artikel vom 05.03.2011, 16:42 Uhr

Spitzenduo Braunschweig und Rostock souverän

Leipzig (dpa). Das Spitzenduo der 3. Fußball-Liga eilt souverän im Gleichschritt Richtung 2. Bundesliga. Eintracht Braunschweig blieb durch einen 2:0-Heimerfolg gegen den VfR Aalen zum 17. Mal in Serie ungeschlagen. Hansa Rostock kam bei Wacker Burghausen trotz frühen Rückstandes noch zu einem 4:1.

Lesezeit: 1 Minuten

Damit liegt der Tabellenzweite weiterhin 13 Punkte vor dem Drittplatzierten Kickers Offenbach, der unter dem neuen Trainer Thomas Gerstner gegen Rot- Weiß Erfurt mit 2:1 gewonnen hatte. In einem Duell von Verfolgern des Spitzentrios bezwang Dynamo Dresden den SV Wehen Wiesbaden mit 3:0. Die Sachsen feierten damit bereits den dritten Sieg hintereinander. Auch TuS Koblenz wahrte die Hoffnung auf den Relegationsplatz zum Aufstieg. Mit einem 1:0-Sieg beim SV Babelsberg blieb der Zweitliga-Absteiger zum vierten Mal in Serie ungeschlagen und kletterte von Platz sechs auf fünf. Dagegen verlor der 1. FC Heidenheim wertvollen Boden, weil er im Heimspiel gegen Jahn Regensburg mit 0:1 unterlag. Für Regensburg war es der erste Sieg nach drei Niederlagen.

Einen großartigen Kampf lieferten sich der FC Carl Zeiss Jena und Rot Weiss Ahlen. Die frühe Jenaer Führung drehten die Gäste bis zur Pause in ein 3:1 zu ihren Gunsten. Doch Jena kam wieder heran, glich zum 3:3 aus und ist damit nun sechsmal hintereinander ungeschlagen.

Der 1. FC Saarbrücken verschaffte sich durch ein 4:1 gegen Schlusslicht Bayern München II Luft zum Tabellenkeller. Der Aufsteiger hat sechs Punkte Abstand zu den Abstiegsrängen. Dank eines 2:0-Heimsieges gegen den Tabellenvorletzten Werder Bremen II festigte auch die SpVgg Unterhaching ihren Mittelfeldplatz.