«Spiegel»: Zahl der Beschuldigten im Fall Neonazi-Zelle gestiegen

Berlin (dpa). Die Ermittler im Fall der Zwickauer Neonazi-Zelle stufen nach «Spiegel»-Informationen inzwischen sieben Personen aus dem Umfeld der Zelle als Beschuldigte ein. Damit habe sich die Zahl um zwei erhöht, berichtet das Magazin. Die Bundesanwaltschaft beschuldige nun auch Mandy S. und Matthias D. aus Sachsen – sie stünden im Verdacht, die Gruppe «Nationalsozialistischer Untergrund» nach ihrem Untertauchen unterstützt zu haben, indem sie ihnen Wohnungen zur Verfügung gestellt haben.