Sanaa

«Spiegel Online»: Entführer im Jemen fordern Lösegeld

Die Entführer der im Jemen verschleppten Familie aus Sachsen fordern offenbar zwei Millionen Dollar Lösegeld. Das berichtet «Spiegel Online». Außerdem verlangen sie demnach Straffreiheit und freies Geleit. Das jemenitische Innenministerium wollte sich zu dem Bericht auf Anfrage nicht äußern. Die Regierung des Jemen verhandelt nach eigenen Angaben inzwischen mit den Entführern. Das deutsche Ehepaar mit seinem drei Kleinkindern war im vergangenen Juni im Norden des Landes verschleppt worden.