40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

«Spiegel»: Entschädigung für Kundus-Angehörige kommt

dpa

Mit insgesamt rund 400 000 Euro will die Bundesregierung laut «Spiegel» diejenigen Zivilisten entschädigen, die beim Luftschlag von Kundus Anfang September verletzt wurden oder die einen Angehörigen verloren. Die Bundeswehr werde sich mit den Dorfältesten der betroffenen Region Char Darah zusammensetzen, heißt es. Es geht dann darum, die bei dem Angriff Verletzten und die Angehörigen der Toten eindeutig zu identifizieren. Bis zu 142 Menschen waren damals getötet oder verletzt worden.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

11°C - 18°C
Dienstag

6°C - 15°C
Mittwoch

5°C - 12°C
Donnerstag

4°C - 11°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!