«Spiegel»: Attentat auf Reichstag geplant

Berlin (dpa). Das Terrornetzwerk Al-Kaida und verbündete Gruppen planen möglicherweise einen Anschlag auf den Berliner Reichstag. Das berichtet der «Spiegel». Entsprechende Informationen eines Dschihadisten seien der Anlass für Innenminister Thomas de Maizìere gewesen, vor einem drohenden Terroranschlag zu warnen. Der Informant hält sich laut «Spiegel» im Ausland auf. Nach seinen Angaben besteht das Terrorkommando aus sechs Personen. Zwei von ihnen sollen bereits in Berlin sein. Die Anschläge seien für Februar oder März geplant.