München

Sperrung nach Bombenalarm aufgehoben

Nach dem Bombenalarm am Münchner Flughafen ist der Sicherheitsbereich am Terminal II wieder freigegeben worden. Das sagte ein Flughafensprecher. Rund 60 Flüge seien ausgefallen oder verspätet. 20 Maschinen seien leer weitergeflogen. Die Bundespolizei sucht aber weiter nach einem Mann. Der Unbekannte war in den Abflugbereich geflohen, nachdem das Sprengstoff-Erkennungsgerät bei seinem Notebook angeschlagen hatte. Ob in dem Computer tatsächlich Sprengstoff gewesen ist, steht noch nicht fest.