40.000
  • Startseite
  • » SPD-Spitze will Korrekturen der Hartz-Reformen
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    SPD-Spitze will Korrekturen der Hartz-Reformen

    Nach dem Absturz in der Wählergunst zieht die SPD die Notbremse. Sie hat Korrekturvorschläge für die Hartz-IV-Reformen vorgelegt. So soll es das Arbeitslosengeld I ein Jahr länger geben als bisher, wenn sich Arbeitssuchende beruflich weiterqualifizieren. Der Übergang zu Hartz IV soll besser abgefedert werden. Das Konzept legte das SPD-Präsidium in Berlin vor – sieben Jahre nach Verkündung der Reform-«Agenda 2010» durch den früheren SPD-Kanzler Gerhard Schröder. Kanzlerin Angela Merkel lehnte die Vorschläge ab.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    4°C - 6°C
    Donnerstag

    3°C - 7°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Donnerstag

    °C - °C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!