SPD-Politiker hält EU-Ausscheiden Großbritanniens für möglich

Berlin (dpa). Der designierte Präsident des EU-Parlaments, Martin Schulz, hält ein Ausscheiden Großbritanniens aus der Europäischen Union für möglich. Er habe Zweifel, ob das Land langfristig in der EU bleibe, sagte der SPD-Politiker der «Bild am Sonntag.» Noch nie sei Großbritannien so isoliert gewesen. Beim Euro-Krisengipfel in Brüssel habe Premier David Cameron «ein gigantisches Eigentor» geschossen. Der EU-Gipfel hatte einen neuen Vertrag für mehr Haushaltsdisziplin vereinbart, den Großbritannien aber nicht mitträgt.