40.000
  • Startseite
  • » SPD will Kündigungen wegen Bagatellen verbieten
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    SPD will Kündigungen wegen Bagatellen verbieten

    Nach mehreren Fällen von Mitarbeiter-Kündigungen wegen Bagatell-Diebstählen will die SPD Konsequenzen ziehen. Die Sozialdemokraten wollen solche Entlassungen per Gesetz verbieten lassen. Das sagte SPD- Arbeitsmarktexpertin, Anette Kramme, der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Arbeitgeber sollen verpflichtet werden, bei kleineren Vergehen zunächst eine Abmahnung auszusprechen. Die Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände lehnt dem Bericht zufolge die SPD-Pläne ab.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    9°C - 11°C
    Mittwoch

    6°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!