Archivierter Artikel vom 15.01.2010, 12:36 Uhr
Berlin

SPD will Atom-Konzerne mit Steuern zur Kasse bitten

Beim maroden Atommüll-Lager Asse in Niedersachsen wächst der Druck: Die Kernkraftwerk-Betreiber könnten für die Sanierung und eventuell nötige Umlagerung des Abfalls zur Kasse gebeten werden. Die SPD will eine Brennelemente-Steuer einführen und dazu in Kürze einen Gesetzentwurf im Bundestag einbringen. Das sagte der Vize-Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Ulrich Kelber. Mit der Besteuerung würde der Staat zunächst knapp eine Milliarde Euro pro Jahr einnehmen. Damit könnten Sanierungskosten bezahlt werden.