SPD: Merkel muss Debatte über Westerwelle stoppen

Berlin (dpa). Die SPD hat Bundeskanzlerin Angela Merkel aufgefordert, ihre Richtlinienkompetenz wahrzunehmen und die Debatte über Außenminister Guido Westerwelle zu stoppen. Der stellvertretende SPD-Fraktionschef Gernot Erler sprach in den «Kieler Nachrichten» von einer «galoppierenden Demontage» des Ministers in den eigenen Reihen, die «schon ungewöhnlich» sei. Merkel müsse hier eingreifen, sagte Erler. Die FDP dürfe machen, was sie wolle, kritisierte der frühere Staatsminister im Auswärtigen Amt. Deutschland könne sich aber keinen Außenminister auf Abruf leisten.