Archivierter Artikel vom 14.03.2010, 13:28 Uhr
Berlin

SPD kritisiert Westerwelles Attacken auf Kritiker

Nicht nur die Reisepraxis des Bundesaußenministers, sondern auch Guido Westerwelles Umgang mit den Vorwürfen stößt bei der Opposition auf Kritik. Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, sprach von einer aggressiven Art. Sie zeige, dass Westerwelle noch nicht begriffen habe, dass ein Ministeramt mit Augenmaß geführt werde müsse. Westerwelle hatte der Opposition vorgeworfen, sie beschädige mit ihren Anschuldigungen das internationale Ansehen des Landes.