Berlin

SPD fordert Neuwahlen in Hamburg

Nach dem Rücktritt von Hamburgs Regierungschef Ole von Beust hält die SPD-Bundesspitze Neuwahlen in der Hansestadt für unausweichlich. Der Vorrat an schwarz-grünen Gemeinsamkeiten sei aufgebraucht, sagte SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles. Auch die Grünen sollten sich Neuwahlen nicht verschließen. Nahles verwies dabei auf Umfragen, nach denen die SPD in Hamburg vor der CDU liege. In der CDU löste der Rücktritt Verunsicherung aus. CDU-Chefin Angela Merkel verliert damit den sechsten CDU-Landesregierungschef binnen zehn Monaten. Sie bedauerte seinen Schritt.