SPD fordert mehr Arbeitslosenförderung – Koalition sagt Nein

Berlin (dpa). Im Bund-Länder-Streit um Kürzungen bei der Arbeitslosenförderung hat die SPD die Koalitionsparteien Union und FDP zu Nachbesserungen aufgefordert. Die Union lehnt Korrekturen aber ab. Vor allem die Einschnitte beim Zuschuss für arbeitslose Existenzgründer müssen aus SPD-Sicht rückgängig gemacht werden. Die Bundesregierung wolle im nächsten Jahr fünf Milliarden Euro streichen – und das ausgerechnet bei einem der erfolgreichsten Instrumente zur Integration von Menschen in Wirtschaft und Arbeit, kritisierte SPD-Vize Hubertus Heil.