Archivierter Artikel vom 19.03.2012, 09:40 Uhr

SPD fordert Abschaffung der Praxisgebühr

Berlin (dpa). Die SPD hat sich für eine Abschaffung der Praxisgebühr ausgesprochen. Die Gebühr führe zu unnötiger Bürokratie in den Arztpraxen, sagte SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles. Zudem sei ein Steuerungswirkung der Zusatzzahlung nicht mehr erkennbar. Nach Ansicht von Nahles solle deshalb den Versicherten aus den Überschüssen der Krankenkassen etwas zurückgegeben werden. Das Aufkommen aus der Praxisgebühr liegt bei etwa zwei Milliarden Euro jährlich. Auch aus der FDP waren kürzlich Forderungen nach einer Abschaffung laut geworden. Die Union lehnt das aber ab.