SPD: FDP reif für «geordnete politische Insolvenz»

Berlin (dpa). Angesichts des kritischen Kurses bei der Rettung Griechenlands hält die SPD die FDP «reif für eine geordnete politische Insolvenz». Jeder könne sehen, wie sich die FDP mit einem europopulistischen Kurs auf den Ausstieg aus der Koalition und Neuwahlen vorbereite, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Thomas Oppermann. Im Gegensatz zu Bundeskanzlerin Angela Merkel plädiert FDP-Chef Philipp Rösler dafür, notfalls auch über eine geordnete Insolvenz des hoch verschuldeten Griechenland nachzudenken.