SPD debattiert Steuerpolitik – Steinbrück redet

Berlin (dpa). Die SPD ist zu den Abschlussberatungen ihres dreitägigen Parteitages zusammengekommen. Im Zentrum stehen Anträge zum künftigen Kurs in der Steuer- und Finanzpolitik. Zu dem Komplex wird der frühere Bundesfinanzminister Peer Steinbrück einen Leitantrag einbringen. Im Fall eines SPD-Sieges bei der Bundestagswahl 2013 ist vorgesehen, den Spitzensteuersatz für Gutverdiener von 42 auf 49 Prozent anzuheben. Steinbrück gilt als möglicher Kanzlerkandidat der SPD für die nächste Bundestagswahl.