Archivierter Artikel vom 03.02.2011, 09:44 Uhr
Madrid

Spanischer Baukonzern ACS treibt Übernahme von Hochtief voran

Der spanische Baukonzern ACS treibt die Übernahme des deutschen Konkurrenten Hochtief voran. Nach Angaben aus Madrid halten die Spanier nun 33,49 Prozent an dem Essener Unternehmen. ACS hat bereits angekündigt, seinen Anteil an Hochtief auf über 50 Prozent ausbauen zu wollen. Einen Zeitrahmen dafür hat das Unternehmen bislang nicht genannt. Durch die Übernahme des größten deutschen Baukonzerns wollen die Spanier Europas Nummer eins werden. Hochtief wehrt sich gegen die drohende Übernahme.