Madrid

Spanien verbietet Rauchen in Gaststätten

Spanien verbietet vom kommenden Jahr an rigoros das Rauchen in Gaststätten und Restaurants. Das Madrider Parlament verabschiedete ein neues Anti-Tabak-Gesetz, das eine drastische Verschärfung der bisherigen Regelung bedeutet. Danach wird der Tabakgenuss in allen geschlossenen und öffentlich zugänglichen Räumen untersagt. Das Gesetz tritt am 2. Januar in Kraft. Die Gaststätten dürfen auch keine Raucherzimmer einrichten oder in Raucherclubs umbenannt werden. Auch auf Kinderspielplätzen, Schulhöfen und Innenhöfen von Krankenhäusern ist das Rauchen künftig tabu.