Spanien führt Reichensteuer wieder ein

Madrid (dpa). Die sozialistische Regierung Spaniens wird morgen die vor drei Jahren abgeschaffte Reichensteuer vorübergehend wieder einführen. Wirtschaftsministerin Elena Salgado kündigte an, die Steuer werde auf Vermögen von mehr als 700 000 Euro erhoben. Betroffen seien etwa 160 000 Menschen in Spanien. Die konservative Volkspartei ist gegen die Wiedereinführung. Für die Regierung von Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero handelt es sich um eine Gerechtigkeit in Zeiten wirtschaftlicher Krise.