Archivierter Artikel vom 23.06.2010, 20:32 Uhr

Spandau 04 gewinnt erstes Wasserball-Finale

Duisburg (dpa). Wasserball-Rekordchampion Spandau 04 hat das erste Playoff-Finale um die deutsche Meisterschaft gewonnen. Die Berliner siegten 9:6 (0:1, 4:1, 1:1, 4:3) beim Dauerrivalen ASC Duisburg, der Spandau im Pokal die bisher einzige Saisonniederlage beigebracht hatte.

Mit zwei Heimerfolgen am Wochenende kann das deutsche Ausnahmeteam seinen Titel bereits verteidigen und die 30. Meisterschaft seit 1979 perfekt machen. Allerdings hatte der Favorit deutlich mehr Mühe als bei den beiden klaren Siegen in der Punkterunde (13:5, 16:9). Duisburg gewann das Startviertel mit 1:0, verteidigte stark und zog beim 2:1 erneut in Front. Dann drehte Spandau jedoch auf und schaffte bis zur Pause die 4:2-Führung.

Viereinhalb Minuten vor Schluss verkürzte der Gastgeber nochmals auf 5:6, doch die Wasserfreunde hatten die passende Antwort parat und zogen entscheidend auf 8:5 davon. Marko Savic, Erik Miers und Moritz Oeler gelangen je zwei Treffer für Spandau. «Wir haben uns zu Beginn schwergetan, aber am Ende dominiert und verdient gewonnen», sagte 04-Manager Peter Röhle.