Archivierter Artikel vom 04.12.2009, 19:40 Uhr
Lillehammer

Späth erneut in der Weltcup-Qualifikation raus

Eine Woche nach seinem Saison-Fehlstart in Kuusamo hat Rückkehrer Georg Späth auch die Qualifikation für das zweite Einzel-Springen im Weltcup verpasst.

Der Oberstdorfer schied in Lillehammer als 54. aus. Späth, der im Vorjahr wegen eines Kreuzbandrisses pausieren musste, kam auf lediglich 114 Meter. Keine Probleme hatte dagegen Vize-Weltmeister Martin Schmitt, der mit 128,5 Metern den achten Platz belegte. Auch Michael Neumayer auf Rang 20 mit 124 Metern und Andreas Wank, der mit 121 Metern 29. wurde, schafften problemlos den Einzug in den Wettbewerb am 5. Dezember.

Die aufgrund ihrer Top-Ten-Platzierungen in der Gesamtwertung gesetzten Pascal Bodmer und Michael Uhrmann sprangen 122,5 bzw. 119,5 Meter weit. Sieger der Qualifikation wurde der Pole Adam Malysz mit einem Sprung auf 133,5 Meter.