Archivierter Artikel vom 22.12.2009, 11:30 Uhr
Berlin

So gelingt das Make-up für die Silvester-Party

Weniger ist mehr: Das ist der wichtigste Tipp beim Schminken des Silvester-Make-ups. «Silvester darf es ruhig etwas mehr an Glimmer und Schimmer sein – aber bitte nicht übertreiben», sagt Birgit Hotopp, Beauty-Expertin des VKE-Kosmetikverbands in Berlin.

Gold, Silber und Pailletten sind einzeln als Effekt erlaubt, etwa als Hingucker auf dem Dekolleté. «Aber bitte nicht überall, man muss sich entscheiden.» Denn der Abend wird lang. «Da fängt man schon mal an zu glänzen. Das stärkere Make-up kann dann fleckig werden», warnt Hotopp. Von einem eiligen Make-Up für den Party-Abend rät sie aber ab. «Man sollte sich schon ein wenig Zeit dafür nehmen. Es soll lange halten und gut aussehen. Und mit der Vorbereitung stimmt man sich schon auf einen netten Abend ein.»

Wer Glimmer nicht mag, greift zu einem Hauch Puder und Rouge. Dann sollten aber die Augen betont und die Wimpern kräftig getuscht werden. Mit in die kleine Tasche muss der Lippenstift und ein Puder – er sollte heller sein als der, der zu Hause aufgetragen wurde. Mascara komplettiert das Schminkzeug für unterwegs.