Kranjska Gora

Weltcup in Kranjska Gora

Skirennfahrerin Dürr beim Riesenslalom auf Rang 23

Skirennfahrerin Lena Dürr hat ihr zweitbestes Saison-Ergebnis im Weltcup-Riesenslalom erreicht. In Kranjska Gora, das für Maribor eingesprungen war, belegte die 28 Jahre alte Oberbayerin nach einem zu verhaltenen zweiten Durchgang Rang 23.

Lesezeit: 1 Minuten
Lena Dürr
Lena Dürr belegte beim Riesenslalom in Kranjska Gora den 23. Rang.
Foto: Marco Tacca/AP/dpa

„Ich habe den Schwung aus dem guten ersten Lauf leider nicht so gut mitnehmen können in den zweiten Durchgang“, sagte Dürr, die nach der schweren Knieverletzung von Viktoria Rebensburg vor zwei Wochen beim Super-G in Garmisch-Partenkirchen in Slowenien die einzige Starterin des Deutschen Skiverbands (DSV) war.

Ihren zweiten Weltcup-Sieg nach dem Überraschungscoup in Sölden holte die erst 18 Jahre alte Neuseeländerin Alice Robinson vor der Slowakin Petra Vlhova. Zeitgleich den dritten Platz belegten Wendy Holdener aus der Schweiz und die Slowenin Meta Hrovat bei ihrem Heimrennen. Am Sonntag steht in Kranjska Gora der Damen-Slalom auf dem Programm.

Die Sportlerin vom SV Germering zeigte auf der schwierigen und eisigen Piste im ersten Durchgang eine sehr engagierte Leistung und lag aussichtsreich auf dem 17. Platz, riskierte dann aber zu wenig und verlor einige Positionen. Daher war sie nicht ganz zufrieden. „Ich wollte auf jeden Fall, dass es unten grün aufleuchtet“, sagte Dürr. „Aber es geht im Riesenslalom wieder in die richtige Richtung.“

Zum Saisonauftakt in Sölden im vergangenen Oktober hatte Dürr Rang 18 belegt, in den folgenden Riesenslaloms in Killington (USA), Courchevel (Frankreich), Lienz (Österreich) und Sestriere (Italien) hatte sie sich nicht mehr für den zweiten Lauf der besten 30 Fahrerinnen qualifizieren können.

Live Ergebnisse

FIS-Homepage

DSV-News

DSV-Kader

Profil Lena Dürr