Archivierter Artikel vom 15.01.2020, 14:04 Uhr
Palma

Skandal um Missbrauch von Heimkindern erschüttert Mallorca

Ein Skandal um den sexuellen Missbrauch von Heimkindern erschüttert Mallorca. Die Sozialbehörde der spanischen Urlaubsinsel räumte nach mehreren Anzeigen und Medienberichten ein, man habe von Fällen Kenntnis. 16 Heimbewohner, 15 Mädchen und ein Junge, seien demnach zur Prostitution verleitet worden. Sozialarbeiter, die von der Zeitung „Diario de Mallorca“ zitiert wurden, bezeichneten diese Zahl aber als stark untertrieben und kritisierten die Behörden. „Seit mehr als drei Jahren zeigen wir diese Zustände an. Aber das IMAS hat keine Maßnahmen ergriffen“, sagte ein Sozialarbeiter.