Sion wird zum Solar-Kraftwerk für zuhause – Bidirektionale Wallbox

Das Solarauto Sono Sion soll nicht nur Strom für seinen eigenen Akku erzeugen, sondern gleich für den ganzen Haushalt.

Das Solar-Elektroauto Sono Sion soll mit Hilfe einer bidirektionalen Wechselstrom-Wallbox zum Heim-Kraftwerk werden
Das Solar-Elektroauto Sono Sion soll mit Hilfe einer bidirektionalen Wechselstrom-Wallbox zum Heim-Kraftwerk werden

Die Ladestation mit Strom-Rückspeisung soll parallel zum Marktstart des Kleinwagens im Jahr 2023 verfügbar sein
Die Ladestation mit Strom-Rückspeisung soll parallel zum Marktstart des Kleinwagens im Jahr 2023 verfügbar sein

SP-X/München. Das Solar-Elektroauto Sono Sion soll mit Hilfe einer bidirektionalen Wechselstrom-Wallbox zum Heim-Kraftwerk werden. Die Ladestation mit Strom-Rückspeisung soll parallel zum Marktstart des Kleinwagens im Jahr 2023 verfügbar sein. Die nach Unternehmensangaben erste derartige Box der Welt dient nicht nur zum Laden des E-Auto-Akkus, sondern kann den von der Solarkarosserie erzeugten Strom des Sion in den Haushalt oder ins öffentliche Stromnetz einspeisen. Das Fahrzeug selbst ist dazu mit einem bidirektionalen Bordlader ausgerüstet, bislang eine Seltenheit, vor allem bei europäischen Modellen. Der Preis für die Sono-Wallbox soll im niedrigen vierstelligen Bereich liegen.

Holger Holzer/SP-X