Archivierter Artikel vom 09.08.2011, 06:22 Uhr

Sinkflug an internationalen Börsen geht weiter

New York (dpa). Allen Bemühungen der Politik zum Trotz hat sich die Talfahrt der Börsen rund um den Globus in Folge der Schuldenkrise in den USA und Europa fortgesetzt. Nach den Kursstürzen der Wall Street erlebten die Börsen im Asien-Pazifik-Raum gleich nach Handelsbeginn neue Verluste. Der Dow Jones Industrial verlor über 600 Punkte und ging am Abend unter 11 000 Punkten aus dem Handel – dem tiefsten Schlussstand seit dem 4. Oktober 2010. Kurz zuvor hatte US-Präsident Barack Obama versucht, mit einer demonstrativ optimistischen Rede die Lage zu beruhigen.