Archivierter Artikel vom 02.01.2020, 14:02 Uhr
Berlin

Silvester-Effekt: Feinstaubwerte weiter hoch

Auch am zweiten Januar ist die Feinstaubbelastung durch das Silvesterfeuerwerk in einigen deutschen Regionen recht hoch. Nach den vorläufigen Daten des Umweltbundesamtes wurde der Tagesgrenzwert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft vor allem im Ruhrgebiet erneut überschritten. Am Vormittag lagen die Feinstaubwerte in Essen und Dortmund, berechnet nach gleitenden Mittelwerten, weiter über 100 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft – also mehr als doppelt so hoch wie der Grenzwert. Schlechte Luft gab es auch im Rhein-Main-Gebiet, in Saarbrücken und in Teilen Bayerns.