Archivierter Artikel vom 05.07.2011, 09:58 Uhr
London

Siemens-Deal kostet Jobs bei Bombardier

Siemens soll in Großbritannien neue Züge bauen – sehr zum Leidwesen von Konkurrent Bombardier. Das Unternehmen will mehr als 1400 Stellen im Königreich streichen. Da die britische Regierung den lukrativen Auftrag für den Bau neuer Waggons nicht an den Bombardier-Standort im englischen Derby vergeben werde, seien die Stellenstreichungen notwendig. In der Fabrik arbeiten 3000 Menschen. Siemens soll für Großbritannien 1200 neuen Wagen bauen.